Dog Dance IV

Welche Voraussetzungen müssen Halter und Hund für Dog Dance mitbringen?

Grundsätzlich ist Dog Dance für jeden Hund und jede Rasse gleichermaßen geeignet. Lediglich Welpen eignen sich eher weniger gut für diesen Hundesport, und auch bei kranken Tieren sollte am besten immer erst Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gehalten werden, bevor mit dem Training begonnen wird.
Obwohl Dog Dance für alle Hunde und alle Rassen offen steht, sollten die Hunde und auch die Hundehalter dennoch einige Voraussetzungen erfüllen, um Dog Dance zu erlernen bzw. richtig erlernen zu können.
Voraussetzungen beim Menschen
Der Hundehalter sollte Spaß daran haben, mit seinem Hund etwas Gemeinsames zu unternehmen. Er sollte interessiert sein am modernen Hundesport und auch bereit sein, hier viel Zeit zu investieren. Geht der Mensch ohne Spaß und Motivation an die Sache, so macht das Training keinen Sinn. Mensch und Hund müssen als eine Einheit funktionieren, und bringt der Mensch keinen Spaß und keine Motivation mit, so merkt der Hund das in der Regel und das Training ist zum Scheitern verurteilt.

dogs-930727_640
Voraussetzungen beim Hund
Auch der Hund sollte einige Voraussetzungen erfüllen, damit das Dog Dance Training überhaupt einen Sinn macht. So sollte natürlich auch der Hund in erster Linie Spaß daran haben, gemeinsam mit Herrchen und Frauchen etwas Neues zu erlernen, sich zu bewegen und neue Erfahrungen zu sammeln. Des Weiteren sind folgende Punkte

Voraussetzungen für Dog Dance:
1. Das Beherrschen der Grundbefehle
Wie nahezu bei jeder Hundesportart, ist es auch beim Dog Dance wichtig, dass der Hund einige Grundbefehle beherrscht. Hierzu gehören in der Regel die Befehle SITZ, PLATZ, BEI FUSS, BLEIB.
2. Konzentrationsfähigkeit
Ein Hund ist meist nur dann in der Lage Dog Dance zu erlernen, wenn er sich über einen gewissen Zeitraum konzentrieren kann. So sollte ein Hund in jedem Fall Konzentrationsfähigkeit mitbringen. Dies kann aber auch antrainiert werden.
3. Sozialverträglichkeit
Da Dog Dance meist auch mit anderen Hundehaltern und deren Hunden geübt und ausgeführt wird, ist es wichtig, dass der Hund sozialverträglich ist. Das bedeutet, er sollte freundlich gegenüber anderen Menschen sein, aber auch gegenüber von anderen Hunden.
Voraussetzungen bei Mensch und Hund
Es ist des Weiteren wichtig, dass Mensch und Hund als Team funktionieren, ein Team sind. Sie sollten ein gutes, vertrautes, entspanntes und liebevolles Verhältnis zueinander haben. Nur so können sie als Team auftreten und gemeinsam etwas erreichen.