Wirksame Zeckenmittel für den Hund

Von Zecken kann grundsätzlich jeder Hund befallen werden, selbst Menschen sind vor Zeckenbefall nicht sicher. Die Hunde reagieren jedoch unterschiedlich anfällig auf Zecken.

Prinzipiell ist es so, dass Hunde mit sehr langem Fell eher befallen werden, wie Hunde mit sehr kurzem Fell. Das liegt an dem einfachen Grund, dass sich die Zecken in langem Fell besser verstecken können. Doch was kann man gegen die lästigen Zecken unternehmen, welche Mittel gibt es und welche sind am effektivsten?

Biologische Zeckenmittel für den Hund

Biologische Mittel gegen Zecken wirken sehr schonend und sind für die Tiere in den meisten Fällen völlig unbedenklich. Die Wirkung selber ist allerdings bei vielen Mitteln sehr umstritten und nicht 100 %. Wirkt ein natürliches Mittel gegen Zecken bei dem Hund, liegt es in den meisten Fällen daran, dass der Hund nur einen geringen Zeckenschutz benötigt, da er nicht sehr anfällig für Zecken ist. Außerdem sind natürliche Mittel oftmals recht kostengünstig.

tick-482613_1280

Besonders beliebt sind Öle, wie Lavendel, Teebaum, Geranien oder Neem, weil man diesen Ölen eine zeckenfernhaltende Wirkung nachsagt. Sie enthalten Wirkstoffe, die unter anderem auch Insekten fernhalten. Aber auch Kokosöl wird eine zeckenabwehrende Wirkung nachgesagt. Reibt man seinen Hund täglich mit Kokosöl ein, erzielt man eine sehr gute Wirkung. Diese Mittel eignen sich für Hunde, die weniger anfällig für Zecken sind. Preislich sind die Öle eine kostengünstige und schonende Alternative zu chemischen Medikamenten und frei erhältlich.

Auch Bernsteinhalsbänder sind eine vielfältige Lösung. Sie helfen gegen Zecken und sogar wenn kleine Kinder Zahnschmerzen haben. Allerdings wirken die Bänder nur, wenn sie nicht poliert wurden. Außerdem wirken sie Depressionen entgegen und bei Magen-Darm-Beschwerden. In Anbetracht der vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten sind die Bernsteinketten im Anschaffungswert relativ kostengünstig und schon ab 6,99 erhältlich.

Wer seinen Hund nicht täglich einreiben möchte, kann es mit einem Kräuterhalsband probieren. Die Anwendung eines solchen Zeckenmittels ist recht einfach und bequem, aber die Wirkdauer ist nur sehr gering.

Mittel aus dem Fachhandel

Dann gibt es noch die Mittel gegen Zecken aus dem Fachhandel. Hier besteht die Auswahl aus verschiedenen Zeckenhalsbändern, Spot-on Produkten oder Sprays. Die Wirkweise von Zeckenschutz aus dem Fachhandel, stuft man von schwach bis mittel ein. Der Wirkstoff dieser Mittel liegt deutlich unter denen, die beim Tierarzt erhältlich sind, dementsprechend geringer fällt dann auch die Wirkung aus.

Chemische Zeckenmittel vom Tierarzt

Bei chemischen Zeckenmitteln vom Tierarzt, sprechen wir von sehr wirksamen Zeckenmitteln mit einem hohen Anteil an effektiven Wirkstoffen gegen Zecken. Auch hier besteht die Auswahl aus Halsbändern und Spot- ons. Die bekanntesten Mittel sind Seresto, Exspot und Scalibor. Die Wirkweise von Zeckenmitteln dieser Art, ist deutlich stärker als bei den freiverkäuflichen. Man sollte stets bedenken, dass diese Zeckenmittel als Gift eingestuft werden und sie vor allem für Fische und Bienen giftig sind. Aus diesem Grund darf mit diesen Mitteln nicht in öffentlichen Gewässern gebadet werden. Nur die wenigsten halten sich leider daran. Die Wirkdauer von Zeckenmitteln dieser Art ist sehr hoch, weswegen die chemischen Mittel auch etwas kostspieliger sind.

Die Wichtigkeit von Zeckenmitteln

Gegen Zecken vorzubeugen oder im Falle eines Befalles, diese zu entfernen, ist unerlässlich. Zecken können gefährliche Krankheiten auf den Hund übertragen, die im schlimmsten Fall sogar tödlich enden können. Möchten Sie Ihren Hund nicht mit chemischen Medikamenten belasten, bedenken Sie bitte: Sollte es durch einen Zeckenbiss zu einer Erkrankung Ihres Hundes kommen, wird ihm ein Vielfaches mehr, an chemischen Medikamenten zugeführt, wie in einem Zeckenschutzmittel enthalten ist. Die Wichtigkeit eines ausreichenden Zeckenschutzes sollte also nicht unterschätzt werden.

 

Egal, für welches Mittel sie sich entscheiden, es ist wichtig, den Hund nach jedem Spaziergang, nach Zecken abzusuchen.